Kopfbild

eiswalzer

ist Eveline Sebaas erster Gedichtband und zeigt eine Auswahl ihrer Texte aus den Jahren 2007 bis 2011.

Eveline Sebaas poetische Worte sprechen über Liebe, die Kraft der Natur, den Antrieb und das Ausgebremstwerden. Stets auf der Suche nach neuen Wegen und interessanten Begegnungen, sortiert sie hinterher in der Stille ihres Arbeitszimmers ihre Eindrücke.

"Ich kann nicht anders, als durch die Poesie das Leben zu betrachten, zu spiegeln, zu reflektieren und zu spüren", sagt Eveline Sebaa in ihrem Vorwort. Es ist die Suche nach einer sprachlichen Essenz und die Schönheit der Sprache, die sie dazu treiben ihren erlebten Eindrücken und Gedanken "ein passendes Kleid zu geben". Die Konzentration in der Poesie ist ihr Gegengewicht zur Theaterarbeit.

Auszug aus dem schweizer Kulturjournal „Kultur - Punkt“ über „eiswalzer“:

Ihre Sprache berührt sofort, ohne sich zu nähern, eher entfernt sie sich, baut gerade dadurch einen fast unmerklichen Trennschmerz auf. Die Rede ist von der Dichterin Eveline Sebaa in ihrem in minuskeln gesetzten Buch "eiswalzer".

Lapidar zugleich feminin tänzerisch sprachlich geklärt, heisst es in ihrem Gedicht:

xxx "dich / wie du bist / und mich / / in liebe gesehen / vor langer zeit."

So ist man wie sie oft "verdammt allein" zwischen "zweifel. müdigkeit . wut".

Und "ab und zu blitzt ein neuer (weg?) auf / wie des tigers pupille sehe ich ihn / vorbei."

Das ist gekonnt, assoziiert Rilkes Panther Blick als Nachgekommene auf Blickhöhe zu den Vorangegangen im Land der Poesie. Möge sie, die Poetin Sebaa weiter jene Wege gehen, die sich unseren Krüppelpfaden manchmal nähern oder sogar kreuzen.

„eiwalzer“ ist in allen Buchhandlungen erhältlich, direkt beim 2A Verlag, Hamburg oder über Amazon.

Bei Interesse an einer Lesung in Ihrer Buchhandlung oder Bibliothek, schreiben Sie gern an unten genannte E-Mail Adresse.

Downloads