Kopfbild

„Kur(z)geschichten“

die Frauentheatergruppe ElleGanz, zeigt ihr neues Programm, das sie diesmal mit der Autorin und Regisseurin Eveline Sebaa, entwickelt hat.

Was könnte eine Kleptomanin mit einer von Liebeskummer geplagten Tänzerin zu tun haben? Oder eine hypochondrische Tochter aus reichem Haus mit einer patenten Frau, die vor ihrem gerade in Pension gegangenen Mann flüchtet?

Sie treffen sich in einer Therapiegruppe an der Nordsee und begegnen sich, mal komisch und auch manchmal nachdenklich, um für eine kurze Zeit, dem Alltag zu entfliehen. Die Liederauswahl reicht von Erika Pluhar bis Rio Reiser. Die ElleGanzen tanzen, singen, streiten, meditieren und zeigen (wieder einmal), wie schön es sein kann, mit einer guten Portion Selbstironie den ernsten Dingen des Lebens zu begegnen.

Ensemble:
Anne-Rose Graf, Heidemarie Kohl, Ingeborg Damaske, Bérengère Brulebois, Brigitta Kilian-Cazangiu, Gabi Hempel, Heike Herrmann, Simone Hoffmann

Piano:
Marina Kavtaradze

Percussion:
Haga

Inszenierung:
Eveline Sebaa

Danke für den Abend. Seit langem nicht mehr soviel gelacht und gleichzeitig einige Momente, die einen zum Nachdenken bringen. Tolle Darbietung des Ensembles und der musikalischen Begleitung und die Musikauswahl ist toll! Möchte man als Frau einen schönen Abend erleben, dann sollte man sich die acht „Lichtgestalten“ von ElleGanz anschauen. Das war Theater vom Feinsten. Ich habe mich schon lange nicht mehr so gut amüsiert. Mein Kompliment an das gesamte Team. Publikumsstimmen zum Stück